Menu
  • Dekubitusprophylaxe bei gesundheits-laden.de


Produkte und Hilfsmittel zur Dekubitusprophylaxe

Menschen mit verminderter Sensibilität und Beweglichkeit sind stets einem hohen Dekubitus-Risiko ausgesetzt. Dabei werden die Haut sowie das darunter liegende Gewebe durch Druck von außen stark geschädigt und es entstehen sogenannte Druckgeschwüre. Ebenso kann durch Knochen, die von innen her auf das Gewebe drücken, ein Dekubitus hervorgerufen werden. Zur Unterstützung der pflegerischen Maßnahmen während der Dekubitusprophylaxe kommen Antidekubitusfelle, Anti-Dekubitus-Matratzen oder Ellenbogen- und Fersenschoner mit druckmindernden Eigenschaften zum Einsatz, um Dekubitus zu verhindern oder zu minimieren.

Hilfsmittel zur Dekubitus Prophylaxe wirken temperaturregulierend

Liegt bereits ein Dekubitus der Stadien I bis IV vor oder ist aufgrund einer Behinderung oder Krankheit längerfristiges Liegen oder Sitzen erforderlich dann kommen Anti Dekubitus Felle für die Vorbeugung zum Einsatz. Die sehr hygienischen und flauschigen Felle bestehen aus Polyester. Durch den hohen Flor bilden sich Luftpolster aus, die atmungsregulierend auf die Haut wirken. Zudem absorbieren die Felle Feuchtigkeit und wirken damit dem Wundliegen von bettlägerigen Patienten entgegen. Die Anti-Dekubitus-Felle entlasten die Druckstellen und fördern einen gesunden und erholsamen Schlaf während der Behandlung. Ihre temperaturausgleichende Wirkung und die daraus resultierende Wärme ist auch für Menschen mit rheumatischen Erkrankungen angezeigt.

Anti-Dekubitus-Matratzen mit würfelförmigen Einschnitten wirken unterstützend bei den Versorgungsmaßnahmen und bieten eine optimale Druckverteilung. Sie kommen ebenso wie Anti-Dekubitus-Felle oder Fersen- und Ellenbogenschoner in der häuslichen Pflege sowie in Pflegeheimen, Rehabilitationseinrichtungen und Krankenhäusern während der Dekubitusbehandlung zum Einsatz.

Die Fersen- und Ellenbogenschoner aus medizinischem Schaffell besitzen sehr elastische und anschmiegsame Eigenschaften und verhindern das Wundliegen an der Ferse beziehungsweise am Ellenbogen. Gerade während längerer Unbeweglichkeit sind diese Schoner in Kombination mit Anti-Dekubitus-Fellen und Anti-Dekubitus-Matratzen zur Dekubitusprophylaxe angebracht. Die Schoner werden mit weichen Klettbändern befestigt und schneiden die Haut nicht ein. Das Material besitzt temperaturausgleichende, feuchtigkeitsregulierende und antibakterielle Eigenschaften.

Dekubitusprophylaxe